Informationen zum Ablauf einer Wettkampfveranstaltung

Um die Übungsleiter, Trainer und Eltern der ASG Elsdorf bei Wettkampfveranstaltungen mit hoher Teilnehmerzahl etwas zu entlasten, sollen im folgenden an konkreten Beispielen einige Fragen beantwortet werden.

Allgemeines

Eßverhalten am Wettkampftag und während des Wettkampfes

Kohlenhydratpräparate sind am besten geeignet für den gezielten Einsatz unmittelbar vor, während oder zwischen den Wettkämpfen. Sie sollten nicht Monosaccharide (Einfachzucker), sondern Mehrfachzucker (Oligosaccharide) enthalten, damit die Blutzuckerkurve flacher verläuft und es nicht zu einer negativen Nachschwankung des Blutzuckers (Ermüdung) etwa 30 min. - 1 Stunde nach Zufuhr kommt. Also hochwertige Nahrungsmittel zu sich nehmen: Vollkornbrot, Obst (Bananen, Äpfel), Gemüse und ausreichend Getränke (z.B. Apfelschorle) anstatt Limonade, Chips, Kuchen!

Fallbeispiel

ein 10jähriger D - Schüler (M 10) nimmt an einer Disziplin teil:

14:00 Uhr : 50 m Vorlauf

15:30 Uhr : 50 m Endlauf

Vorbereitung
Bis 13 Uhr
Meldung
1. Beispiel: der Verein hat gemeldet

Unterlagen der ASG Elsdorf am (Stellplatz / Wettkampfbüro) entgegennehmen und auf Vollständigkeit prüfen (Stellplatzkarten / Starnummern prüfen) - Stellplatzkarten der Athleten, die anwesend sind, abgeben - Stellplatzkarten müssen nur für Laufdisziplinen abgegeben werden - pro Person und Disziplin muß ein Stargeld entrichtet werden (meist 5,- DM/Person und Disziplin), deshalb bitte immer eine Quittung verlangen, denn ohne Quittung erstattet die ASG Elsdorf kein Geld zurück!

2. Beispiel: Nachmeldung

(bei einigen, nicht bei allen Wettkämpfen bis 1 Stunde vor Wettkampfbeginn möglich): unter Angabe von Name, Vorname, Jahrgang, Klasse, Verein und Jahresbestleistung, die Stellplatzkarte (nur für Laufdisziplinen) am Stellplatz/Wettkampfbüro ausfüllen! - Für Schüler die blauen Stellplatzkarten und für die Schülerinnen die roten Stellplatzkarten ausfüllen - Startgeld entrichten und Quittung verlangen, Startnummer entgegennehmen!

Nadeln
Startnummern
Spikes
13:45 Uhr

für Schüler/ Schülerinnen bis 12 Jahre 30 Minuten Aufwärmphase

für Schüler/ Schülerinnen ab 12 Jahre 45 Minuten Aufwärmphase

Das Aufwärmenprogramm wird vor jedem Wettkampf durchgeführt, auch mehrmaliges Aufwärmen z.B. Vorlauf / Endlauf nicht vergessen!

14:00 Uhr Wettkampf
Nach dem Wettkampf